Website durchsuchen

Bioland Gärtnerei Ulenburg - gesunde Vielfalt aus der Region Ostwestfalen

Natürliche Lebensgrundlagen

Das 6. Bioland-Prinzip

Natürliche Lebensgrundlagen bewahren

Das Leben der Menschen basiert auf Boden, Wasser und Luft als wertvolle und begrenzte Ressourcen. Wasserverschmutzung, Emissionen, Monokulturen und brachliegende Flächen gefährden diese Ressourcen. Eines der zentralen Ziele von Bioland ist deshalb Schutz und Erhalt unserer Lebensgrundlagen. Dazu vermeiden wir Schadstoffe bei der Produktion und wirtschaften nachhaltig.

Das Klima schützen

Für synthetische Düngemittel werden bei der Produktion große Mengen Energie benötigt und damit klimaschädliches Kohlendioxid freigesetzt. Gleichzeitig werden die knappen fossielen Ressourcen wie Erdöl unnötig verschwendet. In unserem ökologischen Gartenbaubetrieb verwenden wir nur klimafreundliche Reststoffe als Dünger und bauen Pflanzen an, die in der Lages sind den Luftstickstoff im Boden zu binden . Außerdem ist bei Bioland die Menge an Dünger, die verwendet werden darf, begrenzt. So können die Flächen nicht überdüngt werden und weniger Lachgas gelangt in die Athmosphäre. Zusätzlich setzen wir auf regenerative Energien in möglichst vielen Bereichen, um auch hier die CO2-Bilanz unserer Produkte zu verbessern.
Wo es geht, halten wir die Transportwege kurz. Wir vermarkten unsere Produkte regional auf den umliegenden Wochenmärkten und überregional in Bioläden.

Fruchtbaren Boden erhalten

Bodenerosion durch Wind und Wasser ist einer der gravierendsten Gründe für eine schlechte Fruchtbarkeit. Beim ökologischen Landbau wird dies durch den Anbau von Zwischenfrüchten, die den Boden durchwurzeln und festigen, und säumende Hecken um die Felder verhindert.

Um den Boden zu schützen, vermeiden wir auf unseren Feldern außerdem eine zu starke Verdichtung des Bodens, denn darin könnten Pflanzen nur schlecht wurzeln, das Bodenleben würde zerstört und Wasser könnte nicht mehr aufgesogen werden. Deshalb fahren wir nur bei guten Witterungsbedingungen mit schwerem Gerät auf den Acker, vermeiden unnötige Überfahrten und kommen mit möglichst wenig und schonender Bodenbearbeitung aus.

Sauberes Wasser ist Lebensgrundlage

Beim Anbau nach Bioland gelangen keine Pestizide oder Herbizide in das wertvolle Grundwasser. Durch die Verwendung langsam fliessender organischer Stickstoffdünger statt schnell lösliche, chemisch-synthetische Düngemittel reduzieren wir außerdem den Nitrateintrag in stehende und fließende Gewässer.

Vorteile von Bioland im Überblick:
  • Bioland vermeidet durch die Nutzung erneuerbarer Energien, das Wirtschaften in Kreisläufen und den Verzicht auf synthetische Dünger unnötigen Kohlendioxidausstoß und betreibt damit aktiven Klimaschutz.
  • Durch den Verzicht auf chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel und synthetische Dünger wird der Eintrag von Schadstoffen in die Gewässer vermieden.
  • Bioland vermeidet Bodenerosion und fördert das Bodenleben, fruchtbarer Boden wird erhalten.

 

 

Achtung, Achtung, Achtung

 

Abstand halten, Abstand halten, Abstand halten

Damit wir auch weiterhin auf den Wochenmärkten unser Gemüse verkaufen dürfen,

müssen Sie Abstand halten, in der Schlange und vor dem Stand.

Sonst wird das Ordnungsamt der jeweiligen Stadt einzelne Stände vom Markt nehmen.

Bitte befolgen Sie die Anweisungen.

Vielen Dank,

wir freuen uns auf Ihren Besuch.